« Der kürzeste Weg von A nach B ist nicht die Gerade, sondern der Traum. »

Malisches Sprichwort

Elektrifiziert und getränkt von Rhythmen und Stimmen aus allen Himmelsrichtungen tauchten die Drei aus dem weltumgreifenden Beschallungskessel wieder auf, in den sie gefallen waren.

Cinq Oreilles (Fünf Ohren) – das ist ein Berg in Galizien, eine Oase in Äthiopien, eine Spritztour durch Sizilien, ein Tiefseetauchen in Japan, ein Ritt durch die Mongolei…

Ein Abenteuer durch und durch Rock.

Das Trio webt seinen Klang, indem es die Kunst eines empfindlichen Gleichgewichts und explosiver Arrangements pflegt: ein gespannter Faden von den Fabriken des Urals bis zu den Sümpfen von Bâton Rouge, das Unerwartete an der Straßenecke.

Die Zungen schallen, die Instrumente knallen, die Rhythmen überlagern sich. Einladung zum Tanz, Spannung der Körper: unwiderstehlich wird es, sich zu bewegen.

©DandyManchOt

Von Hafen zu Hafen kosten wir das Anderswo…

Wir nehmen an einem Phänomen der « Teleportation » teil, das den größten Erzählungen der Sciencefiction würdig ist. Das Publikum wagt sich in ein Überschießen der Einflüsse, in dem die Grenzen abgeschafft sind. Cinq Oreilles durchmischt die Sprachen, stößt die Grooves an, stürzt die Traditionen um – und all das ohne Ausweis, ohne Visa, in unseren Tagen,

das tut gut, das tut gut…

Media

Cinq Oreilles - Min Beriya

Cinq Oreilles - Signuruzzu (Sicile)

Hören!

Unsere CDs kaufen!

Wir haben unsere beiden kleinen CDs neu aufgelegt. Ihr könnt sie geliefert bekommen, indem Ihr uns Euren Bestellschein mit Eurer Überweisung schickt. Dazu bekommt Ihr einen Sticker für den Kühlschrank und das Auto. Dritte CD kommt bald.

Sehen!

Programm

Wo wir waren

Festival Ah ! Parthenay (79) – Festival Parole en Aure Vielle Aure (65) – Festival Rio Loco Toulouse (31) – Festival Les Nuits de Nacre Tulle (19) – Festival Au Village Brioux sur Boutonne (79) – Festival Sites et Sons Peyreleau (12) – Festival El Mediodia Corbarieu (82) – l’Eté de Vaour (81) – Les Jeudi du Live Auch (32) – Festival du Clown Barjac (48) – Festival Algoritme St Sulpice (81) – Festivendanges Sancerre (18) – Fête de la Châtaigne Granes (11) – Les 24H de L’Accordéon Cave Po’- Toulouse (31) – Le Chapeau Rouge Toulouse (31) – Festival Migrant’Scène Montauban (82) – Le Baloche’AJT Roquecor (82) – Le Taquin Toulouse (31) – Festival Uni Sens Rabastens (81) – Fût’Stival Blaye les mines (81) – Teuf Teuf Teulat Teulat (81) – K’Fé Quoi Forcalquier (04) – Festival Art et Hospitalité Viens (84) – Rencontres Cinéma Gindou (46) – Festi’Bière Algans (81) – Playing For Change Albi (81) – La Cour des miracles Albi (81) – Festival Comme une Envie Touget (32) – Fête de la Percussion Soulomès (46) – Festival Vabre T’es où ? Vabre Tizac (12) – L’ Alamzic Bagnères de Bigorre (65) Cabaret L’Escale Migennes (89) – Fête des Faucheurs Assier (46) – L’Ephémère Guinguette Lacroix Falgarde (31) – Jeudis au Jardin Lavaur (81) – Le Dimanche à Contretemps Senouillac (81) – «  C’est ma Tournée » Tulle (19) – La Grainerie Toulouse (31) – Les Passagères Beauregard (46) – Café Plum Lautrec (81) – Les Anges Guern (56) – Festival Passion d’Avril Crouy sur Ourcq (77) – festival Chapître Nature Le Blanc (36) – Festival Rues d’Eté Graulhet (81) – Les Musicales de l’Agly Planèze (66) – Festival Résistances Foix (09) – Festival Bouge Ton Cru Chablis (89) – Les Estivales d’Ancizan Ancizan (65) – Festival Graines d’Automne Saffré (44) – Festival « Des théatres près de chez vous » Toulouse (31) – Cabaret d’Automne Auxon (10) – Fête de Printemps Repaix (54) – Festival Cirque Effiloché St Laurent les tours (46) – Festival Le pied dans la Bassine Labastide Gabausse (81) – Lez’Art festival Laguépie (82) – L’Agit au Vert Toulouse (31) – Fête du Houblon St Germain de Calberte (48) – 10 ans du Café de la pente Rochefort en terre (56) – Taingy dans la rue (89) – Le Battement d’ailes Cornil (19) – La Saint Guerluchon St Plantaire (36) – Le Moulin de Hausse Côte Saint en Puisaye (89) – Festival de Perthuis Clamecy (58) – Festival Garçon la note Auxerre (89) – Les Musicales de Montmiral Castelnau de Montmiral(81) – Festival Lot of Sound Salgues (46) – Festival Lozère Tour Hebdo (48) – Fête du COT Gaillac (81) – Festival Ciné Latino Cahors (46) – Festival Eco’lot Toi même Limogne en Quercy (46) – Festival Cabanes et enfants du monde St Céré (46) – les jeudis du Carla (09) – Festival Barikôtréto Montignargues (30) – Roak Festival Le Pouldu (29) – Festival DARC Chateauroux (36) – Festival Tango swing et bretelles Montceau les mine (71) – Les Jongleurs d’accordéon Gaillac d’Aveyron (12) – Festival Hiver PartyOloron-Sainte-Marie (64) Ciné Latino Toulouse (31) – La lune Rouge Verfeil sur seye (82) Rue des Arts Le Carla Bayle (09) – La Javanaise Gaillac (81) – La Fontaine île d’Arz (56) – Les Mardis de Morgat (56) – Café de la pente Rochefort en Terre (56) – Festival Trespotz Baleti Trespoux Rassiel (46)

Biografie

Florian Triby : Schlagzeug und Gesang

Unbuchhalterische Verwaltung der Wiedervereinigung der Kadenzen
Leitung des Zeitmaßes der Takte

Gewiegt durch die Stimmübungen seiner Diva-Mutter und das Krächzen des väterlichen Leierkasten, hält er es sehr schnell nicht mehr aus und setzt sich ans Schlagzeug.
Rock, Reisen, Drums, Rhythmus und nochmal Rhythmus, Herausforderungen so weit wie die Welt.
Parallel entwickelt er sein Spiel auf einem tragbaren Schlagzeug, was ihm erlaubt, den Ruhm des Rampenlichtes zu teilen.

Emmanuel Bourgeois : Gitarre und Gesang

Leiter der Kommission zur Erweiterung der Septakkorde.
Oberbeauftragter der Entwicklung der Moll-Tonleitern.

Das-Jahr-2000-Problem richtete ihn definitiv auf die Musik und das kollektive Abenteuer aus.
Nach 10 Jahren Tastatur, Gitarre und Gesang landet er im Tarn (Region in Südfrankreich). Die Zeit, die es braucht, um eine gemeinsame Sprache mit den eingeborenen Musikern zu entwickeln, wird er Allradgitarrist in Cinq Oreilles.

Catherine Gentilini : Akkordeon und Gesang

Leiterin und Weiterleiterin der Phoneme und der Diktion.
Entwicklung der unschrägen Polyphonien.

Nach einer falschen Weichenstellung für eine etwas zu lange interregionale Trader-Karriere gestand sie sich ihre Leidenschaft für den Gesang, die Musik und die Bühne ein.
Vom Rock bis zum Chanson, von der Gitarre zum Akkordeon, bringt sie die Lust von immer neuen Horizonten dazu, die Lieder der gesamten Welt zu durchstöbern – immer auf der Lauer nach Einzigartigkeit…

Alle drei sind Schnüffler, Neugierige, Schatzsucher. Jeder in seiner Spezialisierung folgen alle dem Auftrag eines gemeinsamen Klangs. Bereit, die Stimmung zwischen zwei Aufenthalten radikal zu ändern, geben sie nichts ihrer Identität auf, ohne deswegen in eine Parodie zu verfallen. Daher erinnert man sich während dieser Weltreise immer, dass man wirklich auf einem Konzert von Cinq Oreilles ist.

Kontact

cinqoreilles@orange.fr
Booking : Manu 06 80 44 74 69 / Cathon 05 63 65 41 32

Technik: Sonphonor – Sylvain et Martin –  sonphonor@gmail.com

Pressekontakt : Alexandra Olmos – 06 88 03 78 08 – presse@olmos.fr